Über uns

Über mich

Ich bin Joana, 25 Jahre alt und studiere Architektur im Master mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit.

Ein Hund war ein Wunsch, den ich schon sehr lang hatte und den ich mir mit Morty erfüllt habe. Zu mindestens Hund Nr. 1, denn mein eigentlicher Traum sind zwei Hunde und ich bin mir sicher, dass ich mir diesen irgendwann erfüllen werde.

Durch Mortys Instagramseite habe ich die Liebe zur Fotografie und Bildbearbeitung entdeckt. Zusätzlich schreibe ich gerne Beiträge zu Hunden, zeige den Alltag und praktische DIYs.

Ich liebe es mich mit dem Thema Hund und allem was dazu gehört zu beschäftigen und Wissen zu erlangen, weswegen ich Anfang des Jahres 2022 eine Ausbildung zur Hundetrainerin begonnen habe.


Über Morty

Lange habe ich mich nach einem Begleiter auf vier Pfoten gesehnt und Anfang 2020 habe ich mir diesen Traum erfüllt. Der für mich perfekte Zeitpunkt.

Eingezogen ist Morty, ein wundervoller Australian Shepherd in der Farbe Red Merle. Er ist mein Seelenhund, verschmust, intelligent und ist manchmal ganz schön frech. Der perfekte Hund für mich!

Nein, Morty war kein Corona-Welpe. Sein Einzug war vorher bereits geplant und er zog vor dem ersten Lockdown ein.

Natürlich bringt ein Hund auch viele Herausforderungen mit sich. Einen Hund muss man erziehen, er muss gepflegt und ausgelastet werden. Das Pubertier in Morty macht es einem manchmal gar nicht so einfach… Aber ich bleibe dran!

Außerdem hat Morty eine Futtermittelunverträglichkeit. Seine Gesundheit hat mir in dieser Hinsicht bereits einige Sorgen bereitet. Aber wir sind auf einem guten Weg.

Es ist toll Morty an unserer Seite zu haben und er ist nicht mehr weg zu denken.


Über meinen Blog & meinen Instagramaccount

Mit Mortys Einzug im Februar 2020 habe ich seine Seite auf Instagram erstellt. Man konnte uns von Anfang an durch unseren Alltag mit einem Welpen begleiten. Aus dem Zeitvertreib wurde mittlerweile ein richtiges Hobby und mehr. Ich liebe das Fotografieren und das Schreiben von Texten. Es war nur eine Frage der Zeit, dass ich auch einen eigenen Blog erstellen werde. Im Oktober 2020 folgte der erste Blogeintrag. Inzwischen sind wir auch auf TikTok zu finden.

Mir ist es wichtig ehrlich mit meinen Followern und Lesern umzugehen. Bei uns sieht und liest man von unserem Alltag, von Baustellen und Dingen, die manchmal nicht gut klappen. Nein… perfekt erzogen ist Morty noch lange nicht. Natürlich erzähle ich auch gerne von Dingen, die gut klappen, aber auch wir haben unsere Baustellen uns sind nicht perfekt. Zusätzlich möchte ich auch aufklären. Themen wie Erziehung, Gesundheit, Kooperationen usw. werden von mir behandelt, um andere zu informieren und bei Unklarheiten zu helfen.


ÜBER UNSERE PFLEGEHUNDE

Wir sind im Juli 2021 zum aller ersten Mal Pflegestelle für die Salva Hundehilfe e.V. gewesen. Kennengelernt habe ich den Verein tatsächlich auch über Instagram.

Peter, der nun Patch heißt, ist ein einjähriger Straßenhund, der letztes Jahr aus Spanien über die Salva Hundehilfe e.V. zu uns gekommen ist und ca. einen Monat bei uns bleiben konnte. Danach befand er sich zunächst zur Probe bei einer Familie und hat ihr Herz im Sturm erobert. Zu sehen wie er bei uns aufgeblüht ist und er und Morty sich angenähert haben, war eine wundervolle Erfahrung. Patch ist ein ganz toller Hund.

Wir wünschen unserem kleinen Peter alles Gute in seinem neuen Zuhause & freuen uns ihn im Blick zu behalten.

Doch Patch soll nicht unser einziger Pflegehund gewesen sein. Etwas über zwei Wochen war die süße Curly unser Familienmitglied auf Zeit. Auch sie stammt aus einem spanischen Tierheim und ist ca. 5 Monate alt. Sie ist anfangs etwas unsicher gewesen, kannte das Leben mit Menschen nicht. Nach und nach ist sie immer weiter aufgetaut, bis sie sich als tolle, an uns orientierte und verkuschelte Hündin zeigte, die auch mal ordentlich Quatsch im Kopf hat.

Curly hat ihre Interessenten sofort verzaubert und durfte 2 1/2 Wochen nach ihrer Ankunft bei uns ausziehen. Egal was kommt wir sind sehr froh ihr ein Zuhause suchen zu konnten und wünschen ihr für ihr Leben alles Gute & dass wir sie nicht aus den Augen verlieren.