Zeckenzeit & Zeckenkrankheiten

Die Temperaturen werden wieder wärmer und mit den erhöhten Temperaturen kommen auch die Zecken. Sie lauern in Büschen und auf Grashalmen bis eine Fellnase vorbei läuft. Mit ihren Hinterbeinen halten sie sich an der Pflanze fest und die Vorderbeine greifen nach dem Hund, wenn er vorbei läuft. Doch nicht alle Zecken lauern in den Büschen und warten auf ihre Beute. Es gibt Zecken, die richtig auf die Jagd gehen.

Haben sie ihr Opfer gefunden klettern sie auf ihm herum, auf der Suche nach dem idealen Ort. Sie sind wählerisch und krabbeln bis zu mehreren Stunden auf ihm herum bis sie eine feuchte, warme, gut durchblutete und dünne Haut gefunden haben. Dann beginnt das Festmahl. Sie ritzen die Haut auf und führen ihren Saugrüssel in die Wunde und saugen sich voll.

Nach dieser Beschreibung kribbelt mir der ganze Körper. Zecken finde ich persönlich super eklig. Ich möchte sie weder an mir, noch an meinem Hund haben. Denn sie können schlimme Krankheiten auf Hund und Mensch übertragen. Welche genau möchte ich euch vorstellen.

Babesiose

Die Krankheiserreger Babesien werden von der Auwaldzecke übertragen. Während sie früher noch als Krankheit galt, welche aus dem Urlaub im Mittelmeerraum mitgebracht wurde, ist sie inzwischen auch in unseren Breitengraden immer häufiger anzutreffen und „heimisch“. Sie ist mittlerweile in ganz Deutschland verbreitet.

Ca. 12 bis 72 Stunden nach dem Stich beginnen die Babesien die roten Blutkörperchen zu zerstören. Verläuft diese Krankheit akut treten zwischen 10 und 21 Tagen nach dem Stich die ersten deutlichen Symptome auf.

Symptome:

  • Fieber
  • Schlappheit
  • Futterverweigerung
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • bräunlich/roter Urin
  • Husten

Die Nieren können versagen, es kann nicht mehr genug Sauerstoff transportiert werden, der Hund wird bewusstlos.

Borreliose

Die Borreliose ist eine bakterielle Infektion, welche durch Borrelien verursacht wird. Diese Bakterien leben eigentlich im Darm der Zecke, vorzugsweise in dem des Gemeinen Holzbocks, doch können bei einem Stich aktiviert werden. Die Übertragung von Zecke auf den Hund muss nicht sofort erfolgen. Da sie erst mit Blutaufnahme aktiv werden kann die Übertragung bis zu 24 Stunden dauern.

Symptome:

  • Fieber
  • Müdigkeit
  • Leistungsverlust/-unlust
  • Gewichtsverlust
  • neurologische Ausfälle

Anaplasmose

Anaplasmen sind Blutparasiten, welche einen Teil der weißen Blutkörperchen befallen können. Diese Krankheit wird auch durch den Gemeinen Holzbock übertragen und ist vor allem in Nordeuropa verbreitet.

Diese Krankheit kann phasenweise und über mehrere Jahre andauern. Scheint der Hund genesen, kann diese Krankheit erneut ausbrechen, wenn das Immunsystem des Hundes anderweitig geschwächt wird.

Symptome:

  • Hohes Fieber
  • Schwäche
  • Appetitlosigkeit
  • Lahmheit
  • Blutung aus Körperöffnnungen

Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)

Auch diese Krankheit wird vom Gemeinen Holzbock übertragen. Sie ist vor allem kritisch, wenn bereits eine Schwächung des Immunsystems vorliegt, da sie dann das zentrale Nervensystem schädigen kann, indem sie eine Hirnhaut und/oder eine Gehirnentzündung auslöst.

Diese Krankheit ist nicht in ganz Deutschland verbreitet. Vor allem in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Thüringen ist sie zu finden.

Ehelichiose

Diese Krankheit kommt zwar eher im Mittelmeerraum vor, doch konnte auch bereits im Saarland nachgewiesen werden und wird von der braunen Hundezecke übertragen. Ausgelöst wird sie durch den Erreger Ehrlichia canis, welcher nach ca. 3 Stunden Blutsaugen übertragen wird.

Je nachdem wie rechtzeitig gehandelt wird sind die Heilungschancen gut oder schlecht.

Symptome:

  • Müdikgkeit
  • Gewichtsverlust
  • Wassereinlagerungen
  • Erbrechen
  • Blutungen aus Körperöffnungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s