6 besinnliche Beschäftigungsideen mit oder für den Hund

Momentan sind die Möglichkeiten etwas zu unternehmen ja leider sehr gering. Kontakte müssen eingeschränkt werden, die meisten Geschäfte haben zu und das öffentliche Leben ist herunter gefahren. Ich möchte euch ein paar Ideen geben, was ihr dennoch mit eurer Fellnase unternehmen und machen könnte. Eins kann ich euch verraten… Die ein oder andere Idee wird weihnachtlich, spaßig oder sogar sinnvoll.

1. Suchspiele

Eine Hundenase ist zum schnuppern gemacht und so ist es nicht verwunderlich, dass die meisten Hunde Schnüffelspiele super finden. Nimm doch mal ein paar Leckerlies und verstecke sie in der Wohnung oder unterwegs und schicke deinen Hund dann auf die Suche. Du könntest deinem Hund auch beibringen Gegenstände zu suchen. Wäre es nicht super, wenn du deinen Hund deine Schlüssel finden lassen könntest, wenn du diese mal wieder verlegt hast? Das ist auch eine super Sache, um deinen Hund geistig auszulasten.

2. Mach aus deinem Hund eine Haushaltshilfe

Die meisten haben über die Feiertage viel frei und da man momentan viel Zeit hat, kann man diese nutzen, um seiner Fellnase etwas hilfreiches beizubringen. Hunde sind nicht nur gut fürs Schmutz machen, sondern sie können auch eine echte Erleichterung im Haushalt sein. Das Staubwedeln muss kein Hund lernen. Einfach mit einer hohen Piepsstimme mit ihm reden und das macht er von ganz alleine.

Hier ein paar Ideen was du deinem Hund beibringen könntest:

  • Licht an/aus machen
  • aufräumen
  • Türen öffnen oder lieber schließen
  • die Fernbedienung bringen

3. Geschenke auspacken

Wer liebt es nicht Geschenke auszupacken? Dabei freut sich der Hund auch über Kleinigkeiten und es muss kein teures Geschenk sein. Ihm reichen schon ein paar Leckerlies als Auspack-Motivation.

Packe doch einfach zunächst ein paar in einen Toilettenpapierrolle und lasse deinen Hund versuchen diese auszupacken. Nächstes Mal kannst du das Geschenk schon schwerer verpacken. Nimm dann doch einen Eierkarton? Und irgendwann kannst du ihm auch ein richtig tolles Päckchen zusammen stellen. Ein richtiger Karton eignet sich dafür super. Für den erhöhten Härtegrad kannst du auch noch ein paar Stofffetzen mit hinein legen.

4. Weihnachtsshooting

Das darf natürlich nicht fehlen, wenn man eine verrückte Hundemutti oder ein verrückter Hundevatti ist und die Langeweile aufkommt. Die Fellnase in Schale schmeißen und ein paar winterlich weihnachtliche Bilder machen. Dabei kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Mit der Weihnachtsdeko spielen, schöne Lichterkettenbilder oder sich auf den Weg machen und schöne Weihnachtslocations in der Umgebung suchen. Vielleicht liegt bei euch ja sogar Schnee bei euch. Dabei kann man natürlich auch tolle gemeinsame Bilder machen. Ich habe auf jeden Fall viel zu wenige Bilder von uns beiden oder Dreien zusammen.

5. Macht auf Weihnachtsmänner…

…und macht anderen eine Freude. Ich finde vor allem in der Weihnachtszeit merkt man wie gut man es hat und was für einen Überschuss an allem man hat. Mortys Garderobe ist voll und dort ist kein Platz mehr. Dabei nutzen wir das wenigste davon. Wieso nicht einfach mal aussortieren und die Sachen spenden? Tierheime, Tierschutzsvereine etc. freuen sich darüber. Ebenso Futter und Leckerlies, die man über hat. Und nicht nur für Hundesachen kann man das machen. Man hat so viel, wieso also nicht auch etwas geben, selbst wenn es nur eine Kleinigkeit ist.

6. In der Weihnachtsbäckerei…

Am dritten Dezember habt ihr im DogBlogger Adventskalender bereits die ein oder andere coole Rezeptidee bekommen und eines kann ich euch verraten: Es kommen noch welche dazu.

Aber auch sonst gibt es im Internet wahnsinnig tolle Backideen für eure Fellnase. Egal ob Hundekekse, Muffins oder Leckerlies, euer Hund wird euer selbstgebackenes lieben. Und wie es sich gehört kann euer Hund am Ende die Schüssel ausschlecken!

Hier ein paar Rezepte für euch von Hundekind Abby. Viel Spaß beim Backen!

2 Antworten auf „6 besinnliche Beschäftigungsideen mit oder für den Hund

  1. Steffis Schreibsicht

    Danke für die tollen Tipps! Boerne liebt Suchspiele! Allerdings nur, wenn er dabei ordentlich Leckerchen abstauben kann. 😉 Zu Weihnachten bekommt er daher in diesem Jahr hauptsächlich leckeres Knabberzeug. Das werde ich ihm in einem Eierkarton verstecken und wir sind schon gespannt, ob er es schaffen wird, diesen zu öffnen.

    Ich wünsche euch noch eine schöne Adventszeit!
    Steffi

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s